Logo

This is www.cargal.org, home to all who seek knowledge and discussion.
Community, Arts, Research, Gnu, Answers and Liberty

CARGAL?
CARGAL is a project to promote free webculture and to provide a plattform for everyone to express him/herself.
Please read the about
//
CARGAL ist ein Projekt um die freie Netzkultur zu fördern und jedem/r Interessierten eine Plattform zu bieten, sich frei zu entfalten.
Bitte lies vorher die Info

CONTACT
If you want to get in direct contact with us use a jabberclient and go to the conference "cargal" on "jabber.cargal.org"
more infos

Wenn du mit uns in direkten Kontakt treten willst benutze einen Jabberclient und gehe zur Konferenz namens "cargal" auf "jabber.cargal.org"
mehr Infos

Projekte
Wo werden Leute, ob CARGALvereinsmitglied oder nicht, gebraucht,
welches Thema würde sich über Aufmerksamkeit freuen?

TOPICS
·Anleitung (126)
·Arts (162)
 ·Buch (14)
 ·Film (74)
  ·Kino (32)
  ·TV (6)
  ·DVD (13)
 ·Musik (41)
  ·Ogg (5)
 ·Küche (12)
  ·Bars
  ·Restaurants (5)
·Cargal (84)
 ·Verein_CARGAL (28)
·Computer (475)
 ·Apple (4)
 ·Betriebssysteme (119)
  ·FreeBSD
  ·GNU (94)
   ·GPL (1)
   ·Hurd
   ·Linux (92)
    ·Debian (33)
     ·Debianhelp (2)
     ·Debianpaket
    ·Gentoo (8)
    ·Redhat (3)
    ·SuSE (2)
 ·Hardware (23)
  ·Prozessor
   ·AMD
   ·Intel
 ·Internet (156)
  ·Apache (1)
  ·mITtendrin (85)
 ·Laptop (2)
 ·Programmiersprachen (51)
  ·Java (1)
  ·Perl (9)
  ·PHP (7)
 ·Software (78)
  ·Encryption (11)
   ·GnuPG (3)
  ·Gnome (3)
  ·Gnome2 (4)
  ·Instantmessaging (4)
  ·KDE
  ·Mozilla (1)
  ·Openoffice (3)
  ·X (4)
 ·Usenet
 ·Security (9)
·Disobey (69)
·Events (47)
·News (40)
·Personal (263)
·Science (15)
·Smartphones (2)
 ·Android (1)
·Spiele (13)
·Visions (124)
 ·Politik (56)
 ·Soziales (48)

FreeSoftware
The Flash lives up to its name with a fast-paced pilot full of potential
UK.gov pushes for SWIFT ACTION against nuisance calls, threatens £500k fines
Caterham Seven 160 review: The Raspberry Pi of motoring
Bitcasa bins $10-a-month Infinite storage offer
Kip Thorne explains how he created the black hole for Interstellar


PolitikSoziales
Putin präsentiert den USA Sündenkatalog
Ein schwarzer Tag fürs Klima
Internetsteuer in Ungarn führt zu Protesten
Neue Regelung für verdeckte Ermittler
EU: Abschied vom Klimaschutz


Who's new
steph02
sel
tobik1000
mm2knet
Schneemann

Browse archives
< October 2014 >
SMTWTFS
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  


 Wolfgang Bauer - möge er in Frieden Ruhen … 
Submitted by m3 on Monday, August 29, 2005 - 18:36   Arts
… und die Kids in Zukunft von seinen „Stücken” verschont bleiben.

Der Hr. Bauer bildete mit seinem Stück „Magic Afternoon” den Auftakt für meine Deutschunterichts-Aversion in der Oberstufe — auch dank der Kampfemanze, die wir als Lehrerin hatten.

Der ORF schreibt über Bauer:
Bauer zählt zu den wichtigsten österreichischen Dramatikern der Nachkriegszeit und hat mit „Magic Afternoon”, „Change”, „Gespenster” und anderen Stücken das Zeitgefühl eingefangen und das handfeste realistische Theater der 60er- und 70er-Jahre wesentlich mitgeprägt.
Dazu stelle man sich nun Kids in der Mitte der 1980er vor, die sich eine Stück, welches „das Zeitgefühl der 60er einfängt”, ansehen müssen. In der Gruppe 80. Unvorbeitet.

Ich weiß nur noch, dass ich es nicht wirklich genossen habe. Und ein Satz ist mir im Gedächnis geblieben: „Für ein Cornetto Heidelbeer, zeig ich meinen Beidel her”. Toll, nicht? Ein unglaublicher Literarischer Erguss. Kommt gleich nach Goethe, Schiller oder Bernhard.

Ich mein stellt euch das vor: 32 SchülerInnen (8 Knaben, der Rest Mädls, ihr könnt Euch vorstellen, wer bei der Kampfemanze die guten Noten bekam), gehen UNVORBEREITET in dieses Stück. Zwangsverpflichtet.
Aber ich kann Euch trösten, auch aufgearbeitet wurde das Stück nicht wirklich.

Na was solls. Bauer ist tot, seine Stücke werden jetzt alle noch mal schnell aufgeführt und dann haben die Kids eine Ruhe von ihm. Vielleicht gehts ihnen dann besser als mir und es wird ihnen im Deutschunterricht die Freude an der deutschsprachigen Literaratur vermittelt.

Du findest diesen Text auch in m³s online Pamphlet.
 
 

Control panel

Comment viewing options:

Select your prefered way to display the comments and click 'Update settings' to active your changes.


 Ich will ja jetzt nicht den k
Submitted by Moose on Monday, August 29, 2005 - 21:08   
Ich will ja jetzt nicht den kompletten Kulturbanausen raushängen lassen, aber ich hab von dem Typen in meinem Leben noch nix gehört :).

Aber da sieht man wieder welche Vorteile eine HTL haben kann ;).
--
http://www.cargal.org
0xB479D3C4
"Dumm ist der der Dummes tut" -Forrest Gump
Jabber-ID:moose@cargal.org 
return

Navigation

Log in
Username:

Password:

Remember me

» New password

GnuPG
Key-Suchstring:



» add to Sidebar

Latest poll: Wenn eins der
folgenden Smartphones, dann....
PALM PRE FTW!
Motorola Milestone
Nokia N900
Sony Xperia X10 Rachael
BOB hat ein Dynatac 8000 , das reicht mir auch!