Logo

This is www.cargal.org, home to all who seek knowledge and discussion.
Community, Arts, Research, Gnu, Answers and Liberty

CARGAL?
CARGAL is a project to promote free webculture and to provide a plattform for everyone to express him/herself.
Please read the about
//
CARGAL ist ein Projekt um die freie Netzkultur zu fördern und jedem/r Interessierten eine Plattform zu bieten, sich frei zu entfalten.
Bitte lies vorher die Info

CONTACT
If you want to get in direct contact with us use a jabberclient and go to the conference "cargal" on "jabber.cargal.org"
more infos

Wenn du mit uns in direkten Kontakt treten willst benutze einen Jabberclient und gehe zur Konferenz namens "cargal" auf "jabber.cargal.org"
mehr Infos

Projekte
Wo werden Leute, ob CARGALvereinsmitglied oder nicht, gebraucht,
welches Thema würde sich über Aufmerksamkeit freuen?

TOPICS
·Anleitung (126)
·Arts (162)
 ·Buch (14)
 ·Film (74)
  ·Kino (32)
  ·TV (6)
  ·DVD (13)
 ·Musik (41)
  ·Ogg (5)
 ·Küche (12)
  ·Bars
  ·Restaurants (5)
·Cargal (84)
 ·Verein_CARGAL (28)
·Computer (475)
 ·Apple (4)
 ·Betriebssysteme (119)
  ·FreeBSD
  ·GNU (94)
   ·GPL (1)
   ·Hurd
   ·Linux (92)
    ·Debian (33)
     ·Debianhelp (2)
     ·Debianpaket
    ·Gentoo (8)
    ·Redhat (3)
    ·SuSE (2)
 ·Hardware (23)
  ·Prozessor
   ·AMD
   ·Intel
 ·Internet (156)
  ·Apache (1)
  ·mITtendrin (85)
 ·Laptop (2)
 ·Programmiersprachen (51)
  ·Java (1)
  ·Perl (9)
  ·PHP (7)
 ·Software (78)
  ·Encryption (11)
   ·GnuPG (3)
  ·Gnome (3)
  ·Gnome2 (4)
  ·Instantmessaging (4)
  ·KDE
  ·Mozilla (1)
  ·Openoffice (3)
  ·X (4)
 ·Usenet
 ·Security (9)
·Disobey (69)
·Events (47)
·News (40)
·Personal (263)
·Science (15)
·Smartphones (2)
 ·Android (1)
·Spiele (13)
·Visions (124)
 ·Politik (56)
 ·Soziales (48)

FreeSoftware
Richard Branson on Virgin Galactic fatal crash: 'Space is hard – but worth it'
Dub pioneer Rupie Edwards' Ire Feelings – 40 years on
DR LIPS warns: DON'T KISS that NEWT - it's got FLESH-EATING PLAGUE
Hands on: Implementing Azure Active Directory
Oi, Europe. Larry Page wants Google to be EVEN BIGGER


PolitikSoziales
Vattenfall: Was wird aus der ostdeutschen Braunkohle
Gebautes Berlingefühl
Boo! The House Majority PAC Is Watching You
What We Can Learn From The Adobe E-Reader Mess
Virgin Galactic: "Schwere Anomalie"


Who's new
steph02
sel
tobik1000
mm2knet
Schneemann

Browse archives
< November 2014 >
SMTWTFS
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30  


 Panoptikum eines Konzerts 
Submitted by voodoohexe on Sunday, July 25, 2004 - 19:00   Personal
Ein Konzertreview der etwas anderen Art möchte ich hier mal online stellen.

M3 und ich haben uns in die finsteren Tiefen der Münchner Tonhalle gewagt um uns ein spitzenmäßiges Konzert von Melissa Etheridge anzuhören.

Ich sage bewußt ANHÖREN, denn gesehen habe ich wieder mal nichts, außer hin und wieder einen vorbeischwebenden Kopf von Melissa.
Zum Konzert selber sag ich nichts, das überlasse ich anderen Fans :-D

Ich beschränke mich auf die Details rundherum. Und die waren auch nicht ohne.

Es begann schon mit der Fahrt nach München. Begierig und hoffnungsfroh starteten wir Freitag Mittag gen München. Ja ok, ein bissl pervers sind wir schon direkt beim Urlauberschichtwechsel zu fahren, es ging sich aber zeitmäßig nicht anders aus.
Also stauten wir uns mal nach München mit Millionen von irren Campern, die glaubten autofahren zu können.
Nach einer trotzdem guten Zeit von ca 5 Stunden kamen wir in München an und fanden auf Anhieb zum Hotel *jippie*
Flott frischgemacht machten wir uns zu Fuß auf den Weg zur Tonhalle. Vorbei an Chinesischen Lokalen, Indern, Italienern und Fast Food Buden waren wir schon fast verzweifelt, als wir endlich ein Münchner Lokal entdeckten. Nichts wie hinein und endlich ein gscheites Bier bestellt. *war eine Wohltat*. Gestärkt durch absolut vorzügliches und dennoch preiswertes Essen und wirklich hervorragendem Bier :-) , gings dann weiter.

Vor der Tonhalle angekommen - eine riesige Menschenmenge. Jeder einzelne Besucher wurde wirklich extrem gründlich kontrolliert. Na ja im Grunde störte das die Meisten Besucher wohl nicht .. Von Oben bis Unten betatscht zu werden hat die Mehrzahl der Besucher sicher genossen. Ich muss sagen ich hab NOCH NIE so viele gleichgeschlechtliche Paare gesehen wie auf diesem Konzert. Dies mag aber auch sicher mit dem Christopher’s Streetday zusammenhängen, der am Samstag in München stattfand.
Aber es war wirklich ein Panoptikum. Da gabs zum Beispiel die Mädchenpärchen wo man sich – von hinten betrachtet- des Geschlechts absolut nicht sicher war. Oder die wild shakenden Männerpähen, die aussahen wie wildgewordene Unternehmensberater mit perfektem Haarstyling und P( r )oloshirt.
Da gab es einen einzelnen Besucher, der 3 Stunden wildes Rockkonzert mit einer stoischen Ruhe verbrachte und der keine Regung zeigte. Nicht mal ein Fingerzucken. Ein paar Reihen vor mir sah ich ein Männerpärchen, denen eine gemeinsame Dusche auch nicht geschadet hätte. Manchmal kam ein Geruch vorbeigeweht, dass man dachte man befände sich direkt in der Mistgrube eines bayrischen Bauernhofes.
Es wäre eine Anregung an den Veranstalter neben T-Shirts und Badges auch Deo zu verkaufen. ;-)

Müßig zu sagen, dass *normale* Pärchen in der Minderheit waren. Wieso das so ist- keine Ahnung. Es war trotz allem unterhaltend.
Dass mir nach 4 Stunden Stehen die Füße wehtaten und ich fast Genicksstarre bekam, da anscheinend wieder nur Leute ab 1,80 m das Konzert besuchten ist ja schon Usus.
Nichtsdestotrotz war das Konzert hörenswert. Diese Frau hat eine Power die jeden mitreißt.
Ich freue mich schon auf ein nächstes Konzert.

Als Abschluß des Abends gönnten wir uns dann noch einen kühlen Drink an der Bar unseres Hotels.
Ich gebe aber jedem München Besucher den guten Rat beim Bier zu bleiben. MOJITO machen können sie nicht ! ;-)
 
 

Navigation

Log in
Username:

Password:

Remember me

» New password

GnuPG
Key-Suchstring:



» add to Sidebar

Latest poll: Wenn eins der
folgenden Smartphones, dann....
PALM PRE FTW!
Motorola Milestone
Nokia N900
Sony Xperia X10 Rachael
BOB hat ein Dynatac 8000 , das reicht mir auch!